Neues Zenbook mit zwei 4K-Displays

Neues Zenbook mit zwei 4K-Displays




Dass Asus beim Design seiner Geräte gerne neue Wege beschreitet, ist bekannt. So hat der Hersteller aus Taiwan schon bei Geräten wie dem Fonepad oder dem Padfone bewiesen, dass er auch vor ausgefallenen Designlösungen nicht zurückschreckt. Beim neuen Zenbook Pro Duo hat sich Asus nun wieder einmal selbst übertroffen.

Immerhin ist das Notebook mit gleich zwei 4K-Bildschirmen ausgestattet. Das OLED-Hauptdisplay hat eine Diagonale von 15,6 Zoll, ein 16:9-Seitenverhältnis und eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel. Der zweite Bildschirm heißt Screenpad Plus. Das Display erstreckt sich über die gesamte Breite des Notebooks und weist mit 32:9 ein sehr ungewöhnliches Seitenverhältnis auf. Das Screenpad Plus (3.840 x 1.100 Pixel) kann sowohl zur Erweiterung des Desktops verwendet werden als auch – ähnlich wie die Touchbar beim Macbook – Steuerungselemente oder Werkzeuge anzeigen.

Das Zenbook ist mit einem Intel Core-i-Prozessor – maximal mit Core i9 – ausgestattet. Ebenfalls an Bord sind Nvidias Geforce-RTX-2060-Grafik, eine Terabyte-SSD und bis zu 32 GB RAM.

Ab 2400 Euro

Das neue Zenbook soll im dritten Quartal 2019 auf den Markt kommen und ab 2399 Euro erhältlich sein. Wer es gerne billiger hätte, bekommt ab 1099 Euro eine abgespeckte Version. Das Zenbook Duo ist mit einem 14 Zoll großen Bildschirm und einem 12 Zoll großen Screenpad Plus (beide mit Full-HD-Auflösung) ausgestattet und verfügt in der Maximalausstattung über einen Core-i7-Prozessor.

Lädt

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.


turned_in

info
Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre “meine Themen” Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.


turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.


turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.






Asus Zenbook

Leave a Reply

Your email address will not be published.